Sie möchten Ihr Haus in Mettmann verkaufen?

Ist es Ihr Wunsch, Ihr Haus oder die Eigentumswohnung, so schnell wie möglich und am Liebsten zum so genannten Bestpreis zu veräußern? Dann kommt für Sie möglicherweise ein gezieltes, individuell angepasstes und verkaufsunterstützendes home staging in Frage. Dieses basiert auf den Kenntnissen der Wohnpsychologie und kann Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen. Ein professionelles homestaging hilft dem Makler, dem Wohnpsychologen und dem Eigentümer dabei, eine Veräußerung schnellstmöglich zu einem sehr guten Preis umzusetzen. Wenn Sie Ihre Haus oder Ihre Wohnung in Mettmann verkaufen möchten, dann sollten Sie diese Verkaufsunterstützung in Betracht ziehen.

Warum home staging?

Nicht jedes auf dem Markt angebotene Objekt trifft sofort den Geschmack der potentiellen Käufer. Wenn ein Verkaufsobjekt aber lange Zeit nicht verkauft wird, entstehen Kosten und die Immobilie leidet, da sie in der Zeit meistens nicht so gepflegt werden kann wie zuvor. Daher bietet sich ein Styling durch einen Fachmann an, der die Wirkung des Objektes auf potentielle Käufer im Sinn hat.

Denn ein älteres, verwohntes und unbewohntes Haus oder eine Wohnung wirken nicht gerade einladend und animieren auch nicht sofort zum Kauf. Durch ein gezieltes home staging wird eine Immobilie, eine Eigentumswohnung, eine Villa oder Luxusimmobilie zum Traumobjekt nachdem Interessenten händeringend suchen.

Größenverhälnisse und Nutzbarkeit

Nicht nur bewohnte Gebäude lassen sich stagen. Auch, oder gerade bei leerstehenden Immobilien rät der Immobilienmakler zum Hinzuziehen von Wohnpsychologe und home stager. Dies liegt daran, dass sich Kaufinteressenten in leerstehenden Objekten oft verloren fühlen.

Raumnutzung, sowie Größenverhältnisse und Raumwirkung sind in leerstehenden Objekten nämlich nicht sofort zu erkennen. Der Blick schweift wirr umher und die Vorstellung ist blockiert. Beim home staging kommen ein passendes Raumkonzept, sowie Möbel und Dekoelemente, raumunterstützend zum Einsatz.

So lassen sich Bestandsimmobilien aber auch Neubauten und Musterwohnungen so gestalten, dass inspirierende Räume entstehen, die ein großes Kaufinterresse wecken. Oft möchten die Käufer Teile der Möblierung gar mit übernehmen und sofort einziehen.

Der Kaufinteressent einer Immobilie

Als Immobilienmakler führt man einige Besichtigungen durch. In der Regel schaut sich ein Immobilienkäufer über einen längeren Zeitraum viele verschiedene Immobilien an um sie zu vergleiche. Bei einigen muss er Abstriche machen, Andere übertreffen seine Erwartungen und manchmal auch sein Budget.

Ein Verkaufsobjekt sollte also möglichst neutral eingerichtet sein um den Geschmack der meisten Interessenten zu entsprechen.

Sie möchten Ihr Haus in Mettmann verkaufen?

Wenn die Lage und der Standort passen, entscheidet das Gefühl. Der Kreis Mettmann mit seinen Immobilien in Hilden, Haan, Erkrath, Wülfrath, Solingen, etc. spricht bereits für sich. Auch in den nahe gelegenen Lagen wie Düsseldorf, Gerresheim, Ludenberg, Ratingen-Hösel, etc. lässt es sich ausgezeichnet wohnen.

Abgesehen von einer schönen Lage, entscheidet das Bauchgefühl, der Wohlfühlfaktor und der Preis, ob eine Wohnimmobilie interessant ist oder nicht. Hier fallen die wichtigen Entscheidungen oft beim ersten Eindruck, innerhalb kurzer Zeit. Dann heißt es: Das Haus oder die Wohnung möchte ich unbedingt kaufen!

Immobilie in Mettmann verkaufen

Wenn Sie das Vorhaben, ein Objekt zu veräußern konkretisiert haben, sollten Sie Ihr Zuhause ab sofort als Verkaufsobjekt sehen. Eine Entpersonalisierung und Gestaltung durch einen Wohnpsychologen oder durch home staging evt. auch Feng Shui, erhöhen den Verkaufserfolg .

Die Verkaufszeit sinkt, der Verkaufspreis erhöht sich meist um 20-30% und die Kosten für den Verkäufer amortisieren sich.

Die Immobilie schnell und zum Bestpreis verkaufen?

Eine Immobilie verkauft sich definitiv besser, wenn Sie mehr Menschen erreicht und überzeugt! Einen inidividuellen Bestpreis kann man sicherlich erreichen, wenn das Verkaufsobjekt eine höchstmögliche Interessentenanzahl erreicht und zu Verkaufszwecken optimiert wurde. Ein perfektes Immobilienmarketing und home staging, ausgefürt von Makler und Wohnpsychologe, sprechen für sich.

Ein Farbkonzept und eine Einrichtungsberatung runden die Strategie ab. Mit Möbeln, Dekoration und dem Vermögen, Emotionen durch Einrichtung zu erzeugen, zieht man Interessenten in den Bann. Eine neutrale, helle und großzügige Gestaltung überzeugt fast Jeden.

Home staging in der Kritik

Ein gut geplantes Wohnkonzept zur Verkaufsförderung hält seinen Kritikern stand. Denn entgegen seiner Kritik, vertuscht der home stager keine Mängel und schönt auch keine Baufehler und Dergleichen. Home staging stellt lediglich die Wohnräume ins richtige Licht. Zeigt Möglichkeiten auf, belebt leere Räume wie beispielsweise auch Feng Shui und regt die Fantasie an. Das ist Alles!

Kaufinteressenten können sich in der kurzen Besichtigungszeit einen guten Überblick über die Immobilie, mit einer neutralen Einrichtung verschaffen und müssen sich nicht durch unharmonische Einrichtungen und persönliche Gegenstände, sowie unpassende Farben in Ihren Entscheidungen beeinflussen lassen.

Kaufkunden nicht irritieren

Die meisten Kaufinteressenten, die ein Haus, eine Eigentumswohnung, eine Luxusimmobilie oder auch ein Gewerbe besichtigen, können sich ein leeres Objekt nicht eingerichtet vorstellen. Die Proportionen täuschen, die Räume wirken dunkler und kleiner. Daher ist es wichtig Möglichkeiten aufzuzeigen, wie es aussehen könnte.

Möbel lassen sich nicht wegdenken, Wände kann man sich nicht mal eben weiß vorstellen und ein chaotisch anmutendes Kinderzimmer wird nicht allein durch Vorstellung zum edel anmutenden Arbeitszimmer. Auch bei der Immobilienbesichtigung zählt der erste Eindruck!

Ist dieser schlecht, findet der Kaufinteressent das Objekt nicht mehr interessant, er muss zu viele Abstriche machen. Er wird die Immobilie ablehnen oder den Kaufpreis zu hoch finden. Beides dürfte weder das Ziel des Eigentümers, noch dass des Immobilienmaklers sein.

Marktwert steigern und verkaufszeit verkürzen

Durch ein gezieltes Immobilienmarketing, eine individuelle Verkaufsstrategie und ein durchdachtes home staging lässt sich der Marktpreis eines Objektes, im Gegensatz zu anderen Angeboten anheben. Allerdings sollte das Verkaufsobjekt in einem guten Allgemeinzustand sein, denn eine Verkaufsoptimierung ersetzt keine Modernisierung oder Sanierung.

Fragen Sie Ihren Immobilienmakler!

Wenn Sie Ihr Haus in Mettmann verkaufen möchten, dann sollten Sie sich von Ihrem Makler, in Sachen home staging beraten lassen. Nach derzeitigen Informationen, verkürzt sich die Verkaufszeit einer Immobilie auf wenige Wochen und der Kaufpreis lässt sich oftmals um bis zu 30 % erhöhen. Mit home staging präsentieren Sie Ihre Immobilie von ihrer schönsten Seite, steigern den Marktwert und heben sich von anderen Angeboten deutlich ab. Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://immobilienmakler.me/immobilie-verkaufen/

Jetzt wird es gemütlich!

Der Winter ist da, draußen ist es nass und kalt. Aber in den Innenräumen soll es gemütlich und nett werden. Wenn man draußen durch die Straßen läuft, schaut man in schön beleuchtete Immobilien mit warmer, liebevoller Dekoration. Wer noch nicht dekoriert hat, für den wird es jetzt Zeit. Denn jetzt wird es gemütlich! Nicht nur für private Personen und Besitzer einer Eigentumswohnung oder von einem Haus lohnt sich eine tolle Wohnungseinrichtung. Auch als Immobilienmakler kann ich dazu raten das Wohnobjekt, die Villa, die Luxusimmobilie schön herzurichten. Dise dient dem Verkauf einer Immobilie, denn auch die zukünftigen Käufer sind Menschen mit Emotionen und Geschmack. Bei einer Umsetzung kann man einen Einrichtungsberater, einen Wohnpsychologen oder einen Makler, der im home staging geschult ist, um Rat bitten.

Einrichten wie die Profis

Wenn wir unsere 4 Wände einrichten, dann sollten wir immer auf unsere Bedürfnisse und die der Mitbewohner achten. So gilt es die Grundbedürfnisse zu befriedigen und ein wohliges Ambiente zu schaffen. Wenn es draußen ungemütlich, feucht, grau und kalt ist, haben wir das Bedürfnis nach Wärme und Geborgenheit.

Wir wollen uns mit warmen Farben in Einrichtung und Dekoration umgeben und uns mit warmen Getränken, Keksen und deftigen Speisen verwöhnen. Primär könnte man hier in den Farben der Jahreszeiten einrichten, in diesem Fall in den Winterfarben. Die Winterfarben enthalten durchaus auch gemütliche, wärmende Farbtöne, die man in diesem Fall bevorzugen sollte.

Kuscheldecken und Kerzenlicht

Als Makler liebe ich diese Jahreszeit. Wenn ich die Immobilien in Mettmann derzeit besichtige, dann umgibt mich ein heimeliges Gefühl. Oft strömt mir der einladende Duft von Zimt und Tannen entgegen, der mich positiv stimmt und Geborgenheit vermuten lässt.

Die Wohnung, das Haus, alles ist schön dekoriert. Das Landhaus ist geschmückt, der Garten, die Terrasse sind warm beleuchtet. Ich liebe diese Jahreszeit. Sofas und Sessel sind mit Kuscheldecken und bestickten Kissen dekoriert. Kredenzt werden Adventstee, Kekse und manchmal auch ein Glühwein. Der Fachmann, der in einer Einrichtungsberatung eine derartige Umgebunng planen würde, nennt so etwas Cocooning.

Cocooning als Wohntrend

In der kalten Jahreszeit möchte man sich zurückziehen in das Innere. In die wunderschön eingerichteten 4 Wände. Sensibel wird wert auf die Privatsphäre gelegt. Man hält sich gerne im Haus oder in der Wohnung auf. Es handelt sich beim Cocooning um einen Wohntrend, ähnlich dem skandinavischen Hygge. Das Wohlbefinden steht an erste Stelle und wird in jedem Zimmer umgesetzt.

Wenn Sie ein Haus verkaufen möchten, dann sollten Sie nicht nur kahle Wände präsentieren. Zeigen Sie den Kaufinteressenten wie gemütlich die Immobilie auch im Winter daher kommt. Schließlich sollte sich der neue Eigentümer direkt wohlfühlen. Wenn man das Verkaufsobjekt für seine zukünftigen Eigentümer herrichtet, dann entspricht dies dem Trend vom home staging. Man setzt sich von dem Normalen Immobilienangebot positiv ab.

Warme Farben und indirektes Licht

Eine gemütliche Farbzusammenstellung wirkt Wunder. Die Wohnpsychologie rät hier zu Tönen, die einem persönlich auch guttun. In der Regel sind es jetzt die warmen Farben wie Rot, Gelb, Violett, Taupe, Sand und dergleichen. Verbunden mit zarten Stoffen und Materialien wie Holz und Wolle, sowie hochwertigen Heimtextilien, Gardinen, Stoffen, Tischdecken entsteht ein Bild der Harmonie. Auch Kerzen, Lichter und Blumendekoration tragen dazu bei, Harmonisch wohnen umzusetzen.

Blickpunkte und Akzente

Setzen Sie Akzente in jedem Raum. Ein Blickfang, der das Auge des Betrachters fesselt. Dies kann ein schönes Möbelstück sein, ein Bild, im Winter der Tannenbaum oder eine Laterne auf einem Fell (ohne Feuer).

Mischen Sie Texturen, rauhe und weiche Stoffe, glänzendes und Mattes. Dekorationen aus Bast, Holz und Naturmaterialien paasen prima in diese Jahreszeit. Natürliche Materialien enthalten meist keine Giftstoffe und wirken sich nicht negativ auf die Raumluft aus. Alles was Gemütlichkeit ausstrahlt ist erlaubt.

Inspirationen und Mode

Die Wohnungseinrichtung sollte sich nach persönlichen Vorlieben richten. Um ein Cocooning oder Hygge Ambiente zu schaffen kann man sich von der Mode und den Trends inspirieren lassen. Zeitschriften und Internetseiten geben Anregungen zum Enrichten.

Dekokissen mit Tierprints, Dekofelle, Samt, Seide, Kord und Strick sowie andere Materialien lassen sich mit vielen Einrichtungsgegenständen kombinieren. Warme Farben wirken im Winter Wunder und heizen die Stimmung an. Ein Kamin ob echt oder nicht ist egal, erzeugt eine unvergesslich liebevolle Szenerie.

Jetzt wird es gemütlich!

Achten Sie auf Farbkombinationen. Farben aus einer Farbfamilie oder Ton in Ton. Alles sollte sich zu einem Ganzen zusammenfügen und ergänzen. Wenn ich als Immobilienmakler in Mettmann ein Haus oder eine Wohnung besichtige, dann fällt mir der individuelle Charme mancher Häuser auf. Liebevoll gestaltet, durch die Eigentümer selbst. Manch Einer holt sich Hilfe und lässt sich beraten von einem Einrichtungsberater, Wohnpsychologe oder einem Makler der sich mit home staging und redisign auskennt. Personen die Ihr Haus in Mettmann verkaufen möchten rate ich grundsätzlich dazu, auch Ihre Immobilie nach Jahreszeit zu dekorieren. Denn in der Regel ist der Kauf von einem Wohnobjekt immer ein Emotionaler. Bei Interesse schauen Sie gerne hier bei meinem Immobilienangebot.